top of page

Die besten Tipps gegen Lampenfieber

Aktualisiert: 16. Juni 2023

Wir haben die 6 besten Tipps gegen Nervosität bei Auftritten oder Präsentationen zusammengefasst.

Lampenfieber ist eine weit verbreitete Emotion, die viele Menschen vor Präsentationen, Auftritten oder öffentlichen Reden erleben. Es kann das Selbstvertrauen erschüttern und negative Auswirkungen auf die Performance haben. Glücklicherweise gibt es verschiedene Strategien, die helfen können, Lampenfieber zu bekämpfen und die Nervosität in den Griff zu bekommen. In diesem Artikel werden wir 6 effektive Techniken zur Selbstüberwindung vorstellen, die dir helfen können, dein Lampenfieber zu bewältigen und selbstbewusster aufzutreten.


1. Vorbereitung ist der Schlüssel:


Eine der wichtigsten Maßnahmen, um Lampenfieber zu bekämpfen, ist eine gründliche Vorbereitung. Je besser du dich auf deine Präsentation oder deinen Auftritt vorbereitest, desto mehr Selbstvertrauen wirst du haben. Übe deinen Vortrag mehrmals, sei es alleine oder vor Freunden, um dich mit dem Material vertraut zu machen und mögliche Unsicherheiten zu überwinden.


2. Positive Visualisierung:


Nutze die Kraft der Vorstellungskraft, um dein Lampenfieber zu reduzieren. Stelle dir vor, wie du erfolgreich und selbstbewusst auftrittst. Visualisiere das Gefühl von Ruhe und Gelassenheit, während du vor deinem Publikum stehst. Diese positive Visualisierung hilft, dein Unterbewusstsein auf Erfolg zu programmieren und das Lampenfieber zu lindern.


3. Atemtechniken:


Atme tief ein und aus, um deine Nerven zu beruhigen. Tiefe Atemzüge aktivieren das parasympathische Nervensystem und führen zu Entspannung. Vor dem Auftritt oder der Präsentation nimm dir einen Moment, um bewusst zu atmen. Konzentriere dich auf deinen Atem und spüre, wie sich deine Nervosität allmählich löst.


4. Körperliche Aktivität:


Vor einem wichtigen Auftritt kann körperliche Aktivität helfen, überschüssige Energie abzubauen und dich zu beruhigen. Mache einen Spaziergang, mache leichte Dehnübungen oder betreibe leichten Sport, um deine Muskeln zu entspannen und Stress abzubauen.


5. Positive Selbstgespräche:


Achte auf deine inneren Dialoge und ersetze negative Gedanken durch positive Affirmationen. Sage dir selbst, dass du in der Lage bist, die Herausforderung zu bewältigen und dass du gut vorbereitet bist. Erinnere dich daran, dass du bereits in der Vergangenheit erfolgreich Auftritte gemeistert hast und dass du auch dieses Mal erfolgreich sein wirst.


6. Fokussiere dich auf das Publikum:


Anstatt dich ausschließlich auf dich selbst und deine Nervosität zu konzentrieren, richte deine Aufmerksamkeit auf das Publikum. Denke daran, dass sie gekommen sind, um etwas von dir zu lernen oder zu erfahren. Indem du dich auf den Mehrwert konzentrierst, den du ihnen bieten kannst, verschiebst du den Fokus weg von deiner eigenen Angst.



3 Ansichten0 Kommentare
bottom of page